News


"[...] Mehr Unterstützung in schwierigen sozialen Situationen bietet auch die Sozialberatung, die in den vergangenen Monaten nach Pilotprojekten in drei Bezirken in allen steirischen Bezirken ausgerollt wurde. Das Land Steiermark nimmt hierfür insgesamt 1,1 Millionen Euro in die Hand. Der Ansatz: Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter beraten Bezieherinnen und Bezieher von Mindestsicherung beziehungsweise Sozialunterstützung, wie sie eigene Ressourcen und Hilfe anderer Institutionen einsetzen können, um möglichst schnell wieder auf eigenen Beinen zu stehen. [...]"

Die gesamte Pressemeldung finden Sie unter dem nachfolgenden Link: ...
Quelle: Kommunikation Land Steiermark kommunikation@stmk.gv.at 15.07.2021

"[...] Um Wienerinnen und Wiener bei Amtswegen zu unterstützen, veröffentlicht die Stadt Wien als Pilot ein Erklär-Video für den Antrag auf Leistungen der Wiener Mindestsicherung. Das Video ist bisher neben einer deutschen Version auch in den Sprachen Türkisch, BKS, Albanisch, Arabisch und Englisch verfügbar. [...]"

Die gesamte Pressemeldung finden Sie unter dem nachfolgenden Link: ...
Quelle: wien.at Rathauskorrespondenz, Magistrat der Stadt Wien, MA53 - Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien 13.07.2021

Zitat: www.meinbezirk.at 2. Juli 2021, 16:02 Uhr

"Die seelische Gesundheit steht im Rahmen des Projekts ‘Beim Reden kommen die Leut zsamm’ im Mittelpunkt. [...]"

Den gesamten Artikel finden Sie unter dem nachfolgenden Link: ...
Quelle: www.meinbezirk.at 2. Juli 2021, 16:02 Uhr

"114. Bundesgesetz, mit dem das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz, das Gewerbliche Sozialversicherungsgesetz, das Bauern-Sozialversicherungsgesetz und das Beamten-Kranken- und Unfallversicherungsgesetz geändert werden

Der Nationalrat hat beschlossen: [...]"

Das gesamte Bundesgesetzblatt finden Sie unter dem nachfolgenden Link: ...
Quelle: BGBl-Newsletter 106/2021 vom 1. Juli 2021

"117. Bundesgesetz, mit dem das Arbeitslosenversicherungsgesetz 1977 und das Arbeitsmarktservicegesetz geändert werden

Der Nationalrat hat beschlossen: [...]"

Das gesamte Bundesgesetzblatt finden Sie unter dem nachfolgenden Link: ...
Quelle: BGBl-Newsletter 106/2021 vom 1. Juli 2021

"[...] Bregenz (VLK) – Die pandemiebedingten Einschränkungen der zurückliegenden Monate haben das Vereinswesen und das Ehrenamt in Vorarlberg stark getroffen. Die Öffnungsschritte – das Land Vorarlberg ist auf diesem Weg bereits Mitte März vorangegangen – haben der lähmenden Zwangspause ein Ende gesetzt. [...]"

Die gesamte Pressemeldung finden Sie unter dem nachfolgenden Link: ...
Quelle: Landespressestelle Vorarlberg presse@vorarlberg.at 1.7.2021

"Graz (30. Juni 2021).- Häusliche Gewalt ist oft sicht- und vor allem hörbar. Zivilcourage in der Nachbarschaft bedeutet, dass man in solchen Fällen Augen und Ohren aufmacht. Dabei hilft nun auch ein zusammen>wohnenwohnen<, die für das Thema häusliche beziehungsweise familiäre Gewalt sensibilisieren möchte, das leider in den vergangenen Monaten sehr oft sichtbar geworden ist. [...]"

Die gesamte Pressemeldung finden Sie unter dem nachfolgenden Link: ...
Quelle: Kommunikation Land Steiermark kommunikation@stmk.gv.at 30.06.2021

"[...] Bregenz (VLK) – In den Bemühungen, die Folgen der Pandemie abzufedern, richtet die Vorarlberger Landesregierung den Fokus besonders auf Kinder und Jugendliche. Um die schon in der Krise geleisteten Unterstützungen sichtbar zu machen und zusätzlich notwendige Maßnahmen aufzuzeigen, wurden nun zahlreiche Erhebungen und Studien zusammengefasst, Interviews mit Fachleuten geführt und Fokusgruppen mit Jugendlichen abgehalten. [...]"

Die gesamte Pressemeldung finden Sie unter dem nachfolgenden Link: ...
Quelle: Landespressestelle Vorarlberg presse@vorarlberg.at 29.6.2021

"[...] (LK) Vor mehr als 30 Jahren wurde in Österreich das Gewaltverbot in der Erziehung gesetzlich verankert. Das Thema ist noch immer nicht allen bekannt oder wird oft verharmlost. [...]"

Die gesamte Pressemeldung finden Sie unter dem nachfolgenden Link: ...
Quelle: Salzburger Landeskorrespondenz, 28. Juni 2021

"Graz (28. Juni 2021).- Ab 1. Juli wird die neue Sozialunterstützung die bisherige Mindestsicherung in der Steiermark ersetzen. Die neue Gesetzeslage und die neue Berechnung gelten für Anträge, die ab 1. Juli gestellt werden, und für bestehende Bescheide, bei denen die Befristung mit diesem Datum abläuft. [...]"

Die gesamte Pressemeldung finden Sie unter dem nachfolgenden Link: ...
Quelle: Kommunikation Land Steiermark kommunikation@stmk.gv.at 28.06.2021

Ältere Beiträge

Sie sind hier: News

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung